Champions League der Frauen: Zahlreiche Nationalspielerinnen im Einsatz

Wenn am morgigen Mittwoch die Hinspiele im Viertelfinale der UEFA Champions League für Frauen angepfiffen werden, dann sind auch zahlreiche deutsche Nationalspielerinnen im Einsatz. Der VfL Wolfsburg trifft in der Runde der letzten Acht auf den russischen Vertreter WFC Rossiyanka. Das Match ist live auf Eurosport zu verfolgen.Verena Faißt

Der Anpfiff der Partie der Wölfinnen erfolgt am morgigen Mittwoch, den 20. März 2013 um 18 Uhr. Dabei spielen die von Ralph Kellermann trainierten Frauen des VfL Wolfsburg nicht auf dem gewohnten Terrain im VFL-Stadion am Elsterweg gegen den russischen Meister. Stattdessen wird das internationale Duell in der VfL-Arena ausgetragen, da die übliche Heimstätte des Tabellenführers der Frauen Fußball Bundesliga aufgrund des Winters nicht bespielbar ist. Im Kader des VfL Wolfsburg stehen bekanntlich einige Nationalspielerinnen mit Luisa Wensing, Verena Faißt, Josephine Henning, Lena Goeßling, Viola Odebrecht, Nadine Keßler und Alexandra Popp. Beim Duell gegen Rossiyanka kommt es auch zum Aufeinandertreffen mit Achim Feifel. Der Schwabe war einst Trainer der Frauen des Hamburger SV und leitet seit September des vorigen Jahres die Geschicke von WFC Rossiyanka.

Das Match zwischen dem VfL Wolfsburg und WFC Rossiyanka wird aber 18 Uhr auf Eurosport live übertragen. Zur gleichen Zeit ist morgen mit Olympique Lyonnais gegen LdB Malmö ein weiteres Match im Viertelfinale der Champions League der Frauen live zu sehen. Dieses Match wird auf Eurosport 2 gezeigt und bringt deutschen Fußball Fans auch eine deutsche Nationalspielerin ins Haus. Denn bei den Gästen aus Schweden stürmt Anja Mittag. Die Rückspiele stehen bereits kommende Woche an.

(Michael B.)
Foto: wikipedia/Autor: Pulv

Fussball Trikots bei Sport Scheck kaufen

© 2012/2013 EM 2013 Nachrichten. All rights reserved - Redaktion- Impressum
Proudly designed by Theme Junkie.