Deutsche EM-Gruppengegner mit Niederlagen in Testspielen

Am heutigen Samstag, den 1. Juni 2013, testeten gleich zwei der deutschen Gruppengegner bei der Frauen Fußball EM 2013 in Schweden ihre Form. Hierbei zogen sowohl Norwegen als auch Island den Kürzeren.

Lotta SchelinDie Norwegerinnen suchten sich dabei als Testgegner keinen Geringeren als den Gastgeber heraus. Die Schwedinnen unter Trainerin Pia Sundhage dürften sicherlich einer der stärksten Konkurrenten für das deutsche Team bei der angestrebten Titelverteidigung sein. Dementsprechend ist der 2:1 Sieg der schwedischen Elf im Testmatch gegen Norwegen in der EM-Arena Lingköping nicht sonderlich überraschend. Dabei startete die norwegische Elf wesentlich besser ins Spiel und ging schon nach vier Minuten durch Ada Hegerberg in Führung. Doch Lotta Schelin und Marie Hammarström drehten die Partie noch in der ersten Halbzeit zugunsten der Gastgeber. Beide Seiten zeigten ein ordentliches Match und insbesondere EM-Gastgeber Schweden unterstrich eindrucksvoll, dass die Skandinavierinnen bereits jetzt bestens gerüstet sind für die EM.

Dies trifft auf den deutschen Gruppengegner Island einmal mehr nicht zu. Die Isländerinnen mussten heute nämlich ihre nächste Testspielniederlage einstecken. Gegen die in diesem Jahr sehr stark aufspielenden Schottinnen, die nicht für die EM 2013 qualifiziert sind, gab es für Island eine 2:3 Heimniederlage. Während der nächste Testspielgegner der deutschen Fußball Frauen Nationalmannschaft am 15. Juni in Essen seinen vierten Sieg in Serie feierte, gab es für Island die fünfte Niederlage im sechsten Länderspiel 2013. Daran änderten auch die beiden Tore von Sara Björk Gunnarsdóttir und Hólmfríður Magnúsdóttir für das von Sigurður Ragnar Eyjólfsson trainierte Team nichts.

(Michael B.)
Foto: flickr.com / Anders Henrikson

Fussball Trikots bei Sport Scheck kaufen

© 2012/2013 EM 2013 Nachrichten. All rights reserved - Redaktion- Impressum
Proudly designed by Theme Junkie.