Deutschland gewinnt letzten EM-Test 4:2 gegen Weltmeister Japan

Die deutsche Frauen Fußball Nationalmannschaft ist bestens für die EM 2013 in Schweden gerüstet. Der amtierende Europameister gewann das letzte Testspiel vor der EM mit 4:2 gegen den amtierenden Weltmeister Japan.

Leonie_MaierAuch ohne die verletzten sechs Stammkräfte konnte das DFB-Team beim letzten Test vor den kontinentalen Titelkämpfen in der Münchener Allianz Arena überzeugen. Vor der neuen europäischen Rekord-Kulisse für ein Test-Länderspiel im Frauenfußball von 46.104 Zuschauern sorgte Leonie Maier bereits nach 17 Minuten für die Führung, die bekanntlich in der kommenden Saison beim FC Bayern München unter Vertrag steht. Die Japanerinnen kamen durch Shinobu Ohno in der 40. Minute zum Ausgleich. In der zweiten Halbzeit trafen die künftig beim 1. FFC Frankfurt spielende Celia Okoyino da Mbabi (2) und Simone Laudehr für den Europameister, während Yuko Ogimi in der 60. Minute den Ausgleich besorgte. Die Spielerinnen von Bundestrainerin Silvia Neid überzeugten vor allem am Ende des Spiels mit Treffern in der 87. und 91. Minute.

Deutschland spielte fast mit der erwarteten Aufstellung. In der Innenverteidigung ersetzte aber Luise Wensing die verletzte Annike Krahn. Im Mittelfeld erhielt zudem Lena Lotzen den Vorzug vor Simone Laudehr, die erst später eingewechselt wurde. Somit sah die Aufstellung wie folgt aus:

Angerer – Maier (89. Huth), Wensing, Bartusiak, Cramer (46. Henning) – Keßler (78. Däbritz), Goeßling – Lotzen (61. Bajramaj), Marozsan (68. Laudehr), Mittag (61. Leupolz) – Okoyino da Mbabi

Ein Blick auf den Spielplan der Frauen Fußball EM 2013 zeigt auf, dass Deutschland sein Auftaktspiel am 11. Juli 2013 gegen Norwegen hat.

(Michael B.)
Foto: wikipedia / Frank

Fussball Trikots bei Sport Scheck kaufen

© 2012/2013 EM 2013 Nachrichten. All rights reserved - Redaktion- Impressum
Proudly designed by Theme Junkie.