DFB-Damen gewinnen vorletzten EM-Test 1:0 gegen Kanada

Leonie_MaierDie deutsche Frauen Fußball Nationalmannschaft hat auch das vorletzte Testspiel vor der EM 2013 in Schweden erfolgreich absolviert. Gegen den Olympiadritten Kanada gab es einen 1:0 Erfolg in Paderborn.

Damit stellte das DFB-Team erneut unter Beweis, dass die Verteidigung des Europameistertitels auch ohne die sechs verletzten oder erkrankten Akteurinnen weiter fest im Blick ist. Vor vier Tagen erst hatten die Schützlinge von Bundestrainerin Silvia Neid Schottland in Essen mit 3:0 geschlagen. Das deutsche Team scheint für die kontinentalen Titelkämpfe vom 10. bis 28. Juli 2013 also bestens gerüstet zu sein. Zuvor steht am morgigen Donnerstag allerdings für eine Feldspielerin und eine Torhüterin noch ein harter Tag an. Denn morgen entscheidet Silvia Neid endgültig über den finalen Kader für Schweden und wird zwei Spielerinnen nach Hause schicken. Europameister Deutschland wird sein letztes EM-Testspiel am 29. Juni in München gegen den amtierenden Weltmeister Japan dann bereits mit dem finalen EM-Kader bestreiten.

Ihren Platz sicher hatte schon zuvor Leonie Maier, durch das entscheidende Tor gegen den Olympiadritten Kanada wenige Minuten nach der Halbzeit untermauerte die Außenspielerin erneut ihre starke Form im Jahr 2013. Obwohl das Match am Mittwoch erst der achte Länderspielauftritt von Maier und der Treffer das erste Tor im Nationaltrikot war, ist sie nicht mehr aus dem Team wegzudenken. Im Vergleich zum Testspiel gegen Schottland vor vier Tagen durfte Maier dieses Mal wieder auf ihrer üblichen Position als rechte Verteidigerin auflaufen. Darüber hinaus durfte sich überraschend Lena Lotzen im rechten Mittelfeld beweisen, nachdem ein Platz durch den Ausfall von Babett Peter frei geworden war. Die beiden zuvor Langzeitverletzten Simone Laudehr und Fatmire Bajramaj saßen erneut zunächst 70 Minuten auf der Bank. Während Melanie Behringer erneut nicht zum Einsatz kam, durfte sich Melanie Leupolz mit ihrer Einwechslung zur Halbzeit über ihren ersten Länderspielauftritt freuen. Deutschland spielte mit folgender Aufstellung:

Angerer – Maier, Krahn (70. Henning), Bartusiak (46. Wensing), Cramer – Keßler, Goeßling (70. Laudehr) – Lotzen (70. Bajramaj), Marozsan, Mittag (46. Leupolz) – Okoyino da Mbabi (79. Linden).

(Michael B.)
Foto: wikipedia / Frank

Fussball Trikots bei Sport Scheck kaufen

© 2012/2013 EM 2013 Nachrichten. All rights reserved - Redaktion- Impressum
Proudly designed by Theme Junkie.