Entthront Schweden heute Europameister Deutschland bei der Frauen EM 2013?

Mit dem Spiel zwischen der schwedischen und der deutschen Frauen Fußball Nationalmannschaft im heutigen Halbfinale könnte eine lange Ära zu Ende gehen. Denn die Gastgeberinnen könnten den siebenfachen Europameister aus Deutschland entthronen, der zuletzt fünf Mal in Serie den Titel gewonnen hat.

Fußball Fans SchwedenDenn mit Blick auf die bisher gezeigten Leistungen bei der Frauen Fußball EM 2013 in Schweden wird das Team aus Schweden im Match gegen das deutsche Team in Göteborg favorisiert (20:30 Uhr / live bei Eurosport und im ZDF). Schweden marschierte bisher fast ohne Schwierigkeiten bis ins Semifinale. Lediglich beim Auftaktspiel gegen Dänemark stand ein unglückliches 1:1, wobei die Schwedinnen hier beispielsweise gleich zwei Elfmeter verschossen. Danach folgte in der Vorrunde ein 5:0 gegen Finnland und ein 3:1 gegen Italien. Im Viertelfinale spielte Schweden das Team aus Island schwindelig und konnte 4:0 gewinnen, wobei das Team von Pia Sundhage vorzeitig Tempo aus der Partie genommen hat. Im heutigen Halbfinale gegen das deutsche Team sind alle schwedischen Spielerinnen im Kader einsatzbereit, sodass die Gastgeberinnen mit folgender Elf auflaufen sollten:

K Hammarström – Samuelsson, Fischer, Rohlin, Thunebro – Öqvist, Seger, M Hammarström, Göransson – Asllani, Schelin.

Deutsche Fußball FansDie deutsche Frauen Nationalmannschaft ging bei der EM 2013 in Schweden nicht nur als fünffacher Titelverteidiger ins Rennen, sondern auch mit einer weiteren hohen Bürde. Gleich sechs Stammspielerinnen stehen Silvia Neid verletzungs- und krankheitsbedingt nicht zur Verfügung. Waren diese Ausfälle in den Testspielen vor der EM 2013 nicht zu bemerken, machte sich das während der kontinentalen Titelkämpfe durchaus bemerkbar. Bereits beim 0:0 zum Auftakt gegen die Niederlande kam der deutsche Motor ins Stottern. Danach folgte das erwartete 3:0 gegen Island, ehe im Spiel gegen Norwegen eine historische Niederlage anstand. Das 0:1 bedeutete die erste Niederlage in einem EM-Spiel seit 20 Jahren. Im Viertelfinale gegen Italien zeigte sich das deutsche Team wieder stärker und trotz einiger Nervositäten konnte das Match 1:0 gewonnen werden. Ein Torverhältnis von 4:1 nach vier Spielen bei einer EM ist für eine deutsche Auswahl sehr selten. Im Spiel gegen Schweden sind voraussichtlich alle Spielerinnen fit, auch die angeschlagene Celia Okoyino da Mbabi sollte einsatzfähig sein, sodass Silvia Neid vermutlich auf folgende Elf vertraut:

Angerer – Maier, Krahn, Bartusiak, Cramer – Kessler, Goessling – Lotzen, Marozsán, Laudehr – Okoyino da Mbabi.

In den bisherigen 20 Auseinandersetzungen zwischen Deutschland und Schweden gab es 14 deutsche Siege und sechs Erfolge für die Skandinavierinnen. Zuletzt konnte Deutschland die beiden letzten Spiele 2011 und 2012 gewinnen.

(Michael B.)
Fotos: flickr.com / Göran Höglund & Stewart

Fussball Trikots bei Sport Scheck kaufen

© 2012/2013 EM 2013 Nachrichten. All rights reserved - Redaktion- Impressum
Proudly designed by Theme Junkie.